Reise an die polnische Grenze

(AM) Quelle: Pressenza – Annalisa Milani berichtet eindrucksvoll über die Verhältnisse an der EU-Grenze zu Belarus. front-LEX geht auf dem Rechtsweg gegen die eklatanten Verstösse gegen geltendes Migrationsrecht vor. Dazu klagen wir einerseits mit unserem Rechtsdienst vor ordentlichen Gerichten, zuletzt gegen die EU-Agentur FRONTEX vor dem EuGH in Luxemburg.
Andererseits mobilisieren wir die Zivilgesellschaft für das Erste Brüssel-Tribunal 2022.
Dabei konzentrieren wir uns auf die Verfolgung von verantwortlichen Personen aus dem reichen Mitteleuropa. Die Verantwortlichen für die Missachtung der geltenden Rechte und Konventionen ( EU-Recht, Menschenrechte, Kinderrechte) an der polnischen Grenze und anderen Ländern werden von front-LEX 2023 vor ein zweites Brüssel-Tribunal gestellt.  

Kommentare sind geschlossen.