EU-Unterstützung für Libyen ist Beihilfe zu Mord und Folter

07.09.2021 (KHJ) Quelle Beitragsbild: mena-watch.com

Die aufgedeckte Zusammenarbeit zwischen der Libyschen Küstenwache und Schleppern hat zu einem perfiden System von Pushbacks unter Duldung der europäischen Grenzschutzagentur FRONTEX geführt. Hunderttausende Geflüchtete werden in privaten und staatlichen Massengefängnissen zusammengepfercht, misshandelt, ausgeraubt, vergewaltigt und sogar getötet. Gesetzlosigkeit ist in Libyen bei der Behandlung von Geflüchteten der Normalfall. Und die EU finanziert obendrein die Menschenrechtsverletzungen.

Das Front-Lex Tribunal 2022 wird die verantwortlichen Politiker und Beamten anklagen und vor ein Tribunal bringen.

Monitor hat eine aktuelle Dokumentation veröffentlicht, die den Skandal aufdeckt. https://youtu.be/NRMos8YO51E

Kommentare sind geschlossen.